Start Inhalt / Beschreibung

Mal Lust auf was anderes? Willst Du schnelle Beine auf der Laufstrecke oder als Triathlet nach dem Radfahren über die Strecke schweben? Dann komm einfach vorbei und mach mit - laufen für Jedermann/-frau!

Gemeinsames Lauftraining - Gruppendynamik nutzen

Bilder vom Lauf ABC findest Du <hier>

Wann:

Details findest Du hier: http://www.laufstilanalyse.de/lauf-abc-termine.html

Wer:

Jeder der Lust hat, einfach kurz bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. melden oder so vorbeikommen (wir sind nicht zu übersehen!)

Voraussetzungen:

KEINE - Einstieg bei jedem Konditionszustand möglich

Was muss ich mitbringen:

Funktionelle Sportbekleidung, Spaß an der Bewegung und Lust auf was neues. Die Teilnahme ist nat. kostenlos!!

Das Motto: "Jeder kommt mit"

Muskelkater: (anfängliche Anpassungserscheinung) ist die ersten Wochen beim Lauftraining dieser Art "normal", dieser wird durch die neuen Bewegungsmuster hauptsächlich in der Rückseite der Beine (Oberschenkel/Wade) und im Gesäßmuskel auftreten.

Lauf ABCTrainingsablauf:

--> Einlaufen
--> Lockerungsübungen
--> Lauf ABC: Koordinationsübungen und Techniktraining
--> Motorik und Schnelligkeitsarbeit
--> neue Reize, Kombinationsspiele
--> spezifisches Krafttraining
--> Auslaufen (ab 18.30Uhr)

 

Inhalte:

Das Wichtigste dieser Trainingseinheiten ist das Erlernen einer (individuell) sauberen Lauftechnik - mit Kräftigung der spezifischen Laufmuskulatur. Der Motorikteil mit Schnelligkeitsarbeit stellt dabei einen kleinen Hauptteil jeder Einheit dar. Dieser wird Woche für Woche weiter ausgebaut und ermöglicht so das "Erlernte" nach und nach weiter (ausdauernder) und schneller umzusetzen. Somit ist auch ein Belstungsanstieg zur Sommersaison hin gegeben. D. h. bei regelmässiger Teilnahme erfolgt -unter Einhaltung von Entlastungswochen- eine kontinuierliche Steigerung der Belastung. Unter anderem kommen hier beispielsweise Einheiten von 40m (Oktober) bis 200m (Januar) zum Einsatz. Jedoch bei sehr geringen Wiederholungszahlen und ausreichender Pause (also kein Intervalltraining), z. B.: 8x40m, 6x60m, ... Also nichts "hartes", nur kurz und schnell "sauber" lafuen: Das Erlernte umsetzen!

 

Lauf ABC SpassIntervalltraining bzw. Tempotraining im klassischen Sinne ist nicht Teil dieses Trainings!

Als Abschluss der Einheit, wenn Aufgrund der Ermüdung die Technik nicht mehr korrekt durchgeführt werden kann kommt noch ein spezifisches Krafttraining zum Einsatz. Dieses wird speziell im Zeitraum Januar / Februar auch auf Treppenstufen absolviert, z. B.: Strecksprünge + Treppenläufe oder Kurzsprints + Treppensprünge, Einbeinsprünge, 1-2-3-Stufenläufe ...

 

Geeignet für Jedermann/frau

Da das absolute Lauftempo hierbei sehr langsam ist (ca. 3min. pro Stadionrunde) kann Jedermann/frau hier teilnehmen. Die vorhandenen Leistungsunterschiede der einzelnen Teilnehmer fallen also fast nicht ins Gewicht, ausserdem kann jeder die Intensität des Trainings selber steuern (durch geringere Sprunghöhe- bzw. -weite oder -Frequenz der einzelnen Einheiten).

 

Anmerkung Training:

Für den individuellen Trainingserfolg ist jeder selber verantwortlich: Da hier verschiedene Leistungsklassen gemeinsam laufen ist es ratsam für Läufer mit weniger gutem Ausdauervermögen die einzelnen Übungen nicht so intensiv durchzuführen bzw. mit etwas weniger Wiederholungen. Das Belastungsniveau ist von jedem selbst zu wählen!! Also bitte nicht von evtl. "fitteren" Läufern mitreissen lassen.
Wird dies nicht beherzigt ist der Traininserfolg in Frage zu stellen bzw. sind Verletzungen (durch Überbeanspruchung) nicht auszuschliessen. Die Trainingsbelastung soll ja bis zum Frühjahr hin gesteigert werden, was nat. nicht möglich ist wenn im Herbst schon zu hart gelaufen wird.
Weiterhin ist anzumerken das man nicht durch ein einmaliges (Technik-) Training ein besserer Läufer wird: Laufen lernt man nur durch Laufen. Es stellt diese Art von Einheit sozusagen das i-Tüpfelchen eines jeden Trainings dar. ABER: Ohne ein i macht auch ein noch so tolles i-Tüpfelchen keinen Sinn, d. h. Grundlagenläufe im GA1 Bereich (am Wochenende auch mal ein "Langer") sind als solide Basis mehr als angebracht. Wer in der Woche 4-5 Laufeinheiten absolviert kann durch Ersetzen einer Einheit durch dieses Training eine Leistungssteigerung erfahren. Aber auch nur wenn die Übungen sauber, technisch korrekt absolviert werden und nicht einfach nur um des "machens" Willen alles halbherzig durchgezogen wird.


Da es sich bei diesem gemeinsamen Training um eine reine Privatveranstaltung handelt wird keine Haftung für Schäden, Folgeschäden oder Verletzungen übernommen.

 

Lauf ABC auf FacebookAktuelle Photos vom Lauf ABC Auftakt am 26. Oktober sind <hier auf Facebook>

 
Consulting & Layout: Tele-Crew OHG